11/2019: Auch Dein Humor?

keeping passwords secure - auch Dein Humor?

Zitronenkuchen vom Blech

Keine Woche ohne Facebook-Panne?

Im Newsroom von Facebook steht unter der charmanten Überschrift „Keeping passwords secure“ – übersetzt etwa: „Wir sorgen für sichere Passwörter“ folgendes zu lesen:

„As part of a routine security review in January, we found that some user passwords were being stored in a readable format within our internal data storage systems. This caught our attention because our login systems are designed to mask passwords using techniques that make them unreadable. We have fixed these issues and as a precaution we will be notifying everyone whose passwords we have found were stored in this way.”

 

Im Klartext: Eine Technik, die dafür sorgen sollte, dass niemand Dein Passwort im Klartext lesen kann, hat für mehrere Jahre für vielleicht hunderte Millionen Facebook-NutzerInnen nicht funktioniert.

Alle, die es betrifft, sollen davon informiert werden. Gefunden wurde dieses Problem von einem Blogger aus den USA (https://krebsonsecurity.com), der über einen Facebook – Insider an diese Information gekommen war. Leider hat er mich dann daran erinnert, dass es ja im März noch einen anderen Skandal gegeben hatte, den ich jetzt erst richtig verstanden habe: Deine Telefonnummer,  die Du auf Facebook für Sicherheitsaspekte hinterlegst, damit bei Problemen darüber der zugang zu Deinem Konto wiederhergestellt werden kann, wurde für Marketingzwecke genutzt: „Earlier in March, Facebook came under fire from security and privacy experts for using phone numbers provided for security reasons — like two-factor authentication — for other things (like marketing, advertising and making users searchable by their phone numbers across the social network’s different platforms).“ Ob der Niedergang von Facebook doch schneller geht, als ich bisher dachte?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0