Online Marketing mit SEO - nur beides macht Sinn


Bei der Website-Erstellung gleich die Suchmaschinen-Logik mitdenken und gezielt SEO-Technik einsetzen - nur so wird es erfolgreich


Online Marketing machen - für mehr Umsatz!

Wie erhältst Du eine passende Onlinemarketing-Strategie für Dein Unternehmen? Im Zentrum sollten immer das Angebot und die Zielgruppe stehen.  Regelmäßig bekomme ich Anfragen von Kunden, die SEO, AdWords oder andere Online Marketing Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen, aber grundlegende Hausaufgaben nicht gemacht haben. Im ersten Gespräch kommt dann oft die wichtige Frage auf: Warum sollte  sich dafür jemand interessieren? Warum sollte jemand gerade bei  Dir bestellen? 

Grundsätzlich müssen bei der Entwicklung eines Businessplanes von Produkten immer die Kunden und ihre Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Viel zu oft erfolgt die Beantwortung dieser Frage nicht. Für ein Produkt/Marke/Dienstleistung ohne kommunizierbaren "Mehrwert" (Online-) Marketing zu betreiben, ist herausgeworfenes Geld. Nur wenn Du weißt, wer Deine Zielgruppe ist und welchen Bedarf Deine Zielgruppe hat, kannst Du ein Angebot mit Mehrwert anbieten. Hast Du ein Angebot entwickelt, welches Kunden findet, ist die Grundlage gelegt. Jetzt kannst Du Dir Gedanken über das Online Marketing machen. Im Online Marketing stehen viele Instrumente zur Verfügung. Die Website zu erstellen, ist dabei mit die erste Aufgabe. Eine Website erstellen - das ist ein zentraler Baustein bei der Online Marketing Strategie, die heute alle GründerInnen brauchen. Die Website erstellen bedeutet nicht nur die technische Erstellung, ist also nicht nur EDV-Technik - sondern harte inhaltliche Arbeit der GründerInnen. Diese Arbeit ist nicht delegierbar. Wenn Experten das machen sollen, kostet das Geld. Wenn GründerInnen es selbst machen wollen, kostet es Zeit, aber eben wenig Geld. Ich berate gern und bewerte die Angebote von Dienstleistern - eigentlich geht bei mir die Beratung aber in Richtung einer Mischung aus selber machen und machen lassen - gut geht das zur Zeit mit Jimdo. 

Denn: Du musst Deine Online-Werbung so aufbauen oder aufbauen lassen, dass die Technik, die eingesetzt wird, von Dir beherrscht wird. Andere fahren ja für Dich auch nicht Auto. Also: Zeit investieren, sich von Experten beraten lassen, die Grundlagen lernen, ein System suchen, was Du schnell bedienen kannst. Texte schreiben (lassen - geht über Texter auch!) Dann die Struktur - am besten mit Beratung von Online Marketing Kennern - erstellen. Danach die Suchmaschinen-Optimierung verbessern. Sonst wird die Website nicht wirken.

Online-Marketing: Bauchgefühl alleine nützt nicht!

Meine Erfahrung zeigt, dass einer der größten Fehler bei der Existenzgründung ist, zu glauben, die Kunden würden dann schon erkennen, wie gut man ist. Und dann werden Flyer gedruckt und verteilt, vielleicht noch eine Homepage erstellt, und Facebook, ja, da wird dann auch noch eine Seite erstellt. Eine abgestimmte Kombination kann gut laufen - Beispiele kann ich dazu auf Nachfrage gerne nennen. Auch gefühlsmäßig ist es bei mir so, dass ich glaube, die meisten machen nur sehr unsystematisch Marketing. Nun gibt es interessante Zahlen zum Umgang von Marketing bei kleineren Unternehmen. Eine Studie hat folgende Ergebnisse: Grundsätzlich ist den befragten Unternehmen die Bedeutung von Online-Marketing bewusst, 83 % haben deshalb eine eigene Website, 59 % nutzen Social Media, vor allem in Form eines Facebook- oder Instagram-Auftritts. Allerdings investiert die Hälfte von ihnen nur maximal 10 % der gesamten Werbeausgaben in digitales Marketing. Ein Drittel schaltet Social-Media-Anzeigen, ein Viertel betreibt Suchmaschinenmarketing. 80 % der befragten Kleinunternehmen setzen ihr digitales Marketing in eigener Regie um, wobei in der Regel der Chef selbst aktiv wird. Geld ausgegeben wird dafür nach wie vor vor allem für Print-Werbung - mehr als die Hälfte der Firmen lässt Flyer und Handzettel extern drucken und bucht Anzeigen in der Lokalpresse. Bei der Frage, welche Werbemaßnahmen wirklich effizient sind, verlassen sich viele Unternehmer lieber auf ihr Bauchgefühl. Ein Viertel von ihnen misst bei keiner Werbemaßnahme den Erfolg.

Allerdings ist laut der Studie einigen der inhabergeführten Kleinunternehmen ihr Kompetenzdefizit bei der Erfolgsmessung durchaus bewusst und sie wünschen sich insbesondere beim digitalen Marketing mehr Unterstützung auf diesem Gebiet. Das scheint auch nötig! Wer von Euch lässt sich systematisch beim Marketing beraten - oder auch beim Online-Marketing? Oder ist doch alles nur Bauchgefühl?


Jimdo