OnPage Optimierung mit SEO!


Was ist Onpage-Optimierung mit SEO eigentlich?


Search Engine Optimizing - abgekürzt SEO - bedeutete, dass Du die Inhalte Deiner Website so darstellst, dass die roboter von google diese Inhalte bewerten können und feststellen können, ob sie für bestimmte Suchbegriffe relevant sind. Diesen Vorgang nennt Google "Crwaling" - also das Durch-die-Seite-wühlen mit Hilfe von bestimmten Regeln - die bei Google Algorithmen genannt werden. Diese Regeln ändert Google manchmal und dann muss sich Deine Seite mitändern - sonst verliert Google das Interesse an Deiner Website.

Das Interesse an Deiner Seite wird durch eine sog. "Indexierung" Deiner Seite festgestellt.

Dein Interesse ist ja, möglichst auf Seite 1 bei den für Dich wichtigen Suchbegriffen zu kommen.

Damit das klappt, musst Du allerdings noch OnPage-Optimierung und OffPage-Optimierung unterscheiden.

OnPage-Optimierung bedeutet eigentlich nur, dass hier die Webseite selbst optimiert wird. Beispielsweise durch Content (Text), Überschriften, Title-Tag, relevante Suchbegriffe und Meta-Tag Informationen. OffPage-Optimierung ist das Gegenteil von OnPage-Optimierung. Hier ist also nicht die Webseite an sich, welche optimiert wird, sondern hierzu gehört zum Beispiel Linkaufbau, auch Link Building genannt.


Bei der Website-Erstellung gleich die Suchmaschinen-Logik mitdenken und gezielt SEO-Technik einsetzen - nur so wird es erfolgreich


Online Marketing machen - für mehr Umsatz!

Wie erhältst Du eine passende Onlinemarketing-Strategie für Dein Unternehmen? Im Zentrum sollten immer das Angebot und die Zielgruppe stehen.  Regelmäßig bekomme ich Anfragen von Kunden, die SEO, AdWords oder andere Online Marketing Dienstleistungen in Anspruch nehmen wollen, aber grundlegende Hausaufgaben nicht gemacht haben. Im ersten Gespräch kommt dann oft die wichtige Frage auf: Warum sollte  sich dafür jemand interessieren? Warum sollte jemand gerade bei  Dir bestellen? 

Grundsätzlich müssen bei der Entwicklung eines Businessplanes von Produkten immer die Kunden und ihre Bedürfnisse im Vordergrund stehen. Viel zu oft erfolgt die Beantwortung dieser Frage nicht. Für ein Produkt/Marke/Dienstleistung ohne kommunizierbaren "Mehrwert" (Online-) Marketing zu betreiben, ist herausgeworfenes Geld. Nur wenn Du weißt, wer Deine Zielgruppe ist und welchen Bedarf Deine Zielgruppe hat, kannst Du ein Angebot mit Mehrwert anbieten. Hast Du ein Angebot entwickelt, welches Kunden findet, ist die Grundlage gelegt. Jetzt kannst Du Dir Gedanken über das Online Marketing machen. Im Online Marketing stehen viele Instrumente zur Verfügung. Die Website zu erstellen, ist dabei mit die erste Aufgabe. Eine Website erstellen - das ist ein zentraler Baustein bei der Online Marketing Strategie, die heute alle GründerInnen brauchen. Die Website erstellen bedeutet nicht nur die technische Erstellung, ist also nicht nur EDV-Technik - sondern harte inhaltliche Arbeit der GründerInnen. Diese Arbeit ist nicht delegierbar. Wenn Experten das machen sollen, kostet das Geld. Wenn GründerInnen es selbst machen wollen, kostet es Zeit, aber eben wenig Geld. Ich berate gern und bewerte die Angebote von Dienstleistern - eigentlich geht bei mir die Beratung aber in Richtung einer Mischung aus selber machen und machen lassen - gut geht das zur Zeit mit Jimdo. 

Denn: Du musst Deine Online-Werbung so aufbauen oder aufbauen lassen, dass die Technik, die eingesetzt wird, von Dir beherrscht wird. Andere fahren ja für Dich auch nicht Auto. Also: Zeit investieren, sich von Experten beraten lassen, die Grundlagen lernen, ein System suchen, was Du schnell bedienen kannst. Texte schreiben (lassen - geht über Texter auch!) Dann die Struktur - am besten mit Beratung von Online Marketing Kennern - erstellen. Danach die Suchmaschinen-Optimierung verbessern. Sonst wird die Website nicht wirken.


Jimdo